Posts Tagged ‘Ästhetik des Politischen’

Daniel Falb: STICHPUNKTE ZUM POLITISCHEN IN DER LYRIK

Mai 14, 2010

Daniel Falb

–          Das Politische in der Lyrik liegt vor als Einbezug der Sprache des Politischen, also der öffentlichen Angelegenheiten (Arendt) oder des Gemeinsamen (Hardt/Negri), in die Konstitution des lyrischen Texts.

–          Im lyrischen Text erscheint Sprache allererst in ihrer ästhetischen Dimension. Die Wahl eines Sprachfelds im Text ist also eine ästhetische Entscheidung. So hat eine bestimmte revolutionäre Parole einen Geschmack oder Gestus, der keiner anderen sprachlichen Äußerung zukommt und der daher als spezifisches Gestaltungselement im lyrischen Text verwendet werden kann. Dabei geht es nicht um eine Ästhetisierung des Politischen, sondern um die Arbeit mit der Ästhetik des Politischen selbst, denn es ist eben die Asthetik des Politischen, welche die ihm zugehörigen Affekte und Begehren erzeugt: und politische Formationen sind nichts anderes als Formationen von Affekten und Begehren. (more…)

Advertisements